Regiobus Betriebshof in Ortsteil Weetzen

Auch für die Linke ist die Nahverkehrswende ein zentraler Beitrag für den Klimaschutz. Der öffentliche Nahverkehr ist die zentrale Komponente der Mobilität der Zukunft. Ökologisch nachhaltig, als ticketloser Nahverkehr sozial gerecht und in den Taktungen so attraktiv, dass dem motorisierten Individualverkehr eine echte Alternative gegenübersteht, so stellen wir uns die Verkehrsrevolution von Morgen vor.
Um dies zu schaffen bedarf es einer zeitgerechten Nahverkehrsinfrastruktur. Dazu gehören neben den ausgebauten Verkehrswegen natürlich auch die Fahrzeugdepots in denen die Fahrzeuge gewartet und auf den Linienverkehr vorbereitet werden.
Daher unterstützen wir grundsätzlich den Bau eines Regiobus Betriebshof in Ortsteil Weetzen. Im zukünftigen Depot soll die Elektromobilität die Grundlage für den Busnahverkehr der Region Hannover bilden. Zudem soll die Wasserstofftechnologie entwickelt und ausgereift werden.
Der zentrale Standort in Weetzen optimiert zudem die Fahrten der Busse vom Depot zum direkten Linienverkehr. Dadurch werden Leerkilometer, die bei Bussen mit Elektroantrieb nach dem Stand der heutigen Technik vermieden werden müssen, deutlich reduziert. Unnötig verlängerte Depotfahrten werden verhindert.
Nach dem Aus des Standortes in Gehrden sollten wir schnell einen Weg finden, die Verkehrswende in der Region Hannover nicht auf Übermorgen zu vertagen. Aus den Fehlern die in Gehrden gemacht wurden sollten wir dabei dringend lernen und das Ansiedelungskonzept in enger Absprache mit den Einwohnern und Einwohnerinnen, sowie mit dem örtlichen Gewerbereibenden entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.